BCBS 239

Grundsätze zur Aggregation von Risikodaten und Risikoberichterstattung

BCBS 239 macht die Kür zur Pflicht

Mit BCBS 239 macht der Baseler Ausschuss erstmals umfassende, konkrete regulatorische Vorgaben an die (Risiko-) IT-Architektur, das Datenmanagement und die Risikoberichterstattung in Kreditinstituten. Ziel ist eine integrierte Risikoberichterstattung, die bisher getrennte Sichtweisen einheitlich und mit funktionsübergreifender Sicht auf Berichtsinhalte und Kennzahlen zusammenführt und so ein aussagekräftiges, ganzheitliches Bild der Unternehmenslage vermittelt. Das, was für einige Institute bisher die Kür war, wird nun zur Pflicht für alle.

 

Inhalte

Die Anforderungen an die Kreditinstitute sind in eng miteinander verbundene Themenbereiche gegliedert:

  • Gesamtunternehmensführung (Governance) und Infrastruktur
  • Risikodaten-Aggregationskapazitäten
  • Risikoberichterstattung
  • Aufsichtliche Überprüfungen, Instrumente und Zusammenarbeit

Als wesentliche Voraussetzungen für ein funktionierendes Risikomanagement rücken Datenhaltung, die Prozesse der Datenverarbeitung mit Fokus auf Datenqualitätssicherung und Risiko-Reporting-Systeme in den Mittelpunkt.

 

Handlungsbedarf

Um BCBS 239 zu erfüllen, ist eine konzern- und geschäftsübergreifende Definition, Erfassung und Verarbeitung risikorelevanter Daten mit hohen Anforderungen an die Beschaffenheit und Konsistenz von Risikodaten und Risikoreports erforderlich. Damit ergibt sich Handlungsbedarf in den Bereichen

  • (Risiko-)IT-Architektur
  • Datenqualitätsmanagement
  • Risikoberichterstattung
  • Organisations- und IT-Management

 

Unsere Unterstützung

Mit unserem umfassenden und technischen Know-how und unserer langjährigen Erfahrungen aus einer Vielzahl von Projekteinsätzen sowie durch Studien im Thema Aufsichtsrecht sind wir Ihr idealer Ansprechpartner. Wir unterstützen Sie von der Analyse über die Konzeption bis hin zur erfolgreichen Umsetzung von BCBS 239.

 

 

ANSPRECHPARTNER

Christoph Prellwitz

Executive Partner

+49 (0) 6196 / 7750 - 5403

STUDIE BCBS 239

Überregulierung oder Impuls für ein besseres Risikomanagement?

 

zur Studie

BCBS 239 MIT THINC

Mit THINC sind Sie bereits gut aufgestellt für die neuen Herausforderungen.

 

mehr erfahren

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren