Archiv Fachartikel

Wissen und Erfahrungen rund um unsere Themen

Einführung der granularen Vertriebsplanung als Basis einer effizienten Geschäftsfeldsteuerung

Autoren: Tanja Gerling, Sven Henke

Quelle: NEWS 02/2016

 

Im Rahmen eines individuellen Beratungsprojekts hat msgGillardon im Jahr 2015 die Stadtsparkasse Wuppertal bei der Einführung einer granularen Vertriebsplanung unterstützt. Als Basis für die zielgerichtete Projektplanung dienten die Ergebnisse gemeinsamer Analysen und Abstimmungen im Vorfeld. Schwerpunkte lagen hierbei unter anderem auf dem Einsatz des Moduls GuV-PLANER in der Banksteuerung und -planung, insbesondere hinsichtlich

  • der Verzahnung der Gesamtbank- und Vertriebsplanung,
  • der Möglichkeiten der GuV-Planung auf der Basis
    granularer Daten,
  • der Einbindung der Geschäftsfeldsteuerung sowie
  • der integrierten Liquiditätsrisikosteuerung.

Der Artikel zeigt – aus der gemeinsamen Perspektive der Stadtsparkasse Wuppertal und von msgGillardon – die erfolgreiche Projektumsetzung auf und skizziert die wichtigsten Ergebnisse.

...


Artikel lesen

IT-Governance und Datenmangement - Neue Herausforderungen durch SREP

Autor: Markus Nicklas

Quelle: NEWS 02/2016

 

Für Banken wird es ernst: Sie müssen sich um den Aufbau einer aufsichtskonformen IT-Governance und ein effizientes wie effektives Datenmanagement kümmern. Die European Banking Authority (EBA) drängt mit den SREP-Leitlinien (Supervisory review and evaluation) darauf, die beiden Themen zu priorisieren. Im Idealfall gehen die Institute über das geforderte Pflichtprogramm hinaus. Denn wer künftig Daten möglichst granular parat hat, wird sie einfacher verknüpfen und auch für das eigene Geschäft nutzen können.

...


Artikel lesen

Auswirkungen der geplanten aufsichtsrechtlichen Durationsvorgaben auf die Produktgestaltung variabler Geschäfte

Autoren: Dennis Bayer, Stefanie Wolz

Quelle: NEWS 02/2016

 

Die Inhalte des „EBA Final Report: Guidelines on the management of interest rate risk arising from non-trading activities“ wurden bereits im Artikel „Alter Wein in neuen Schläuchen?" dargestellt. Der vorliegende Artikel beleuchtet detailliert die
Frage, was die Vorgabe einer als maximale Duration von fünf Jahren interpretierten Laufzeitbeschränkung für variabel verzinste Produkte bedeutet.

...


Artikel lesen

Risikomanagement in agilen Projekten - Damit es ein Erfolg wird

Autoren: Dieter Ebhart, Florian von Reitzenstein, Thorsten von Thaden

Quelle: NEWS 02/2016

 

Ein professionelles Risikomanagement im Projekt erlaubt, frühzeitig auf Abweichungen zu reagieren, und ermöglicht somit ein effizientes Projektmanagement. Gerade der Einsatz agiler Methoden, wie beispielsweise Scrum, bietet verschiedene Vorteile, die im vorliegenden Artikel dargestellt werden. Aus diesen ergibt sich, dass der Fokus des Projektleiters im Risikomanagement auf den externen Umfeldfaktoren liegen kann.

...


Artikel lesen

MaRisk 2016 - Schwerpunkte der neuen Konsultation

Autoren: Alexander Kregiel, Dr. Konrad Wimmer

Quelle: NEWS 02/2016

 

Mit dem am 19. Februar 2016 veröffentlichten Entwurf zur Neufassung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement von Kreditinstituten (MaRisk) hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die 5. Novelle zur MaRisk eingeleitet. Mit dem Ende der Konsultationsphase am 27. April 2016 ist auch eine zeitnahe Verabschiedung noch in diesem Jahr zu erwarten.

...


Artikel lesen

ANSPRECHPARTNER

Holger Suerken

Leiter Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 239

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren