Archiv Fachartikel

Wissen und Erfahrungen rund um unsere Themen

Requirements Engineering - Erfolg systematisch steuern und messbach machen

Autor: Oliver Lukas

Quelle: NEWS 02/2016

 

Die erfolgreiche Realisierung eines Vorhabens wird dadurch bestimmt, dass die expliziten und impliziten Anforderungen durch das Projekt umfassend und in angemessener Qualität umgesetzt werden. Darüber hinaus muss es auch den Erwartungen der jeweiligen Stakeholder entsprechen. Das kann nur gelingen, wenn die spezifischen Anforderungen konkret bekannt sind. Denn nur dann lässt sich sowohl der Erfolg messen als auch das Ergebnis zielgerichtet beeinflussen. Ansonsten bleibt der Erfolg häufig nur ein „Gefühl“ oder reduziert sich auf die wirtschaftlichen Fakten.

...


Artikel lesen

LCR-Steuerung - Gemeinsame Softwarelösung von msgGillardon und BSM

Autoren: Liane Meiss, Alexander Kregiel, Rainer Alfes

Quelle: NEWS 02/2016

 

Seit Einführung der Meldepflicht für die Liquiditätsdeckungsquote LCR (Liquidity Coverage Ratio) zum 1. Oktober 2015 stehen die Banken und Sparkassen vor der Herausforderung, diese Kennzahl nicht nur monatlich zu melden, sondern auch täglich einzuhalten. Wegen der zum Teil hohen Volatilität der LCR und der schwer prognostizierbaren künftigen Entwicklung ist eine vorausschauende Berechnung und Steuerung erforderlich.

...


Artikel lesen

Einführung der granularen Vertriebsplanung als Basis einer effizienten Geschäftsfeldsteuerung

Autoren: Tanja Gerling, Sven Henke

Quelle: NEWS 02/2016

 

Im Rahmen eines individuellen Beratungsprojekts hat msgGillardon im Jahr 2015 die Stadtsparkasse Wuppertal bei der Einführung einer granularen Vertriebsplanung unterstützt. Als Basis für die zielgerichtete Projektplanung dienten die Ergebnisse gemeinsamer Analysen und Abstimmungen im Vorfeld. Schwerpunkte lagen hierbei unter anderem auf dem Einsatz des Moduls GuV-PLANER in der Banksteuerung und -planung, insbesondere hinsichtlich

  • der Verzahnung der Gesamtbank- und Vertriebsplanung,
  • der Möglichkeiten der GuV-Planung auf der Basis
    granularer Daten,
  • der Einbindung der Geschäftsfeldsteuerung sowie
  • der integrierten Liquiditätsrisikosteuerung.

Der Artikel zeigt – aus der gemeinsamen Perspektive der Stadtsparkasse Wuppertal und von msgGillardon – die erfolgreiche Projektumsetzung auf und skizziert die wichtigsten Ergebnisse.

...


Artikel lesen

IT-Governance und Datenmangement - Neue Herausforderungen durch SREP

Autor: Markus Nicklas

Quelle: NEWS 02/2016

 

Für Banken wird es ernst: Sie müssen sich um den Aufbau einer aufsichtskonformen IT-Governance und ein effizientes wie effektives Datenmanagement kümmern. Die European Banking Authority (EBA) drängt mit den SREP-Leitlinien (Supervisory review and evaluation) darauf, die beiden Themen zu priorisieren. Im Idealfall gehen die Institute über das geforderte Pflichtprogramm hinaus. Denn wer künftig Daten möglichst granular parat hat, wird sie einfacher verknüpfen und auch für das eigene Geschäft nutzen können.

...


Artikel lesen

Auswirkungen der geplanten aufsichtsrechtlichen Durationsvorgaben auf die Produktgestaltung variabler Geschäfte

Autoren: Dennis Bayer, Stefanie Wolz

Quelle: NEWS 02/2016

 

Die Inhalte des „EBA Final Report: Guidelines on the management of interest rate risk arising from non-trading activities“ wurden bereits im Artikel „Alter Wein in neuen Schläuchen?" dargestellt. Der vorliegende Artikel beleuchtet detailliert die
Frage, was die Vorgabe einer als maximale Duration von fünf Jahren interpretierten Laufzeitbeschränkung für variabel verzinste Produkte bedeutet.

...


Artikel lesen

ANSPRECHPARTNER

Holger Suerken

Leiter Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 239

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren