Termine

Treffen Sie uns!

19.-20.06.2017 | Würzburg | Seminar: Gesamtbanksteuerung 2020: Kalkulation/Risikomanagement, Accounting und Meldewesen aus einem Guss

 

Anmelden   Anmeldeformular zum Drucken

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Controlling, Risikomanagement, Accounting, Meldewesen und Innenrevision sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in die Entwicklung und Umsetzung von Steuerungsansätzen eingebunden sind.

 

Ihr Nutzen

Institute müssen künftig „säulenübergreifend“ steuern, da die drei Säulen Kalkulation/Risikomanagement, Accounting und Meldewesen immer mehr zusammenwachsen. So besteht etwa zwischen Accounting und Meldewesen über FINREP eine unmittelbare Verflechtung, aber die zu meldenden Kennzahlen sind wiederum auch in der Banksteuerung im engeren Sinne (Kalkulation/Risikomanagement) unmittelbar zu planen und auf ihre Einhaltung hin zu überwachen. Das mit der MaRisk-Novelle 2016 neu eingeführte Modul BT 3 zur Risikoberichterstattung betrifft alle Institute, auch wenn die in Anlehnung an BCBS 239 formulierten Anforderungen an die Risikodatenaggregation (AT 4.3.4) nur globale/anderweitig systemrelevante Institute betreffen. Die Aufsicht erwartet, dass Risikoberichte kurzfristig, das heißt im Regelfall innerhalb von zwei Wochen, erstellt werden. Neben den technischen Voraussetzungen ist auf die Effizienz der Banksteuerung zu achten, das heißt sie sollte sich auf zentrale aussagefähige Kennziffern (KPI) konzentrieren. Das Seminar entwickelt das Zielbild der künftigen Gesamtbanksteuerung auf der Grundprämisse eines die drei Säulen integrierenden Modells. Die Planungsschicht setzt die vernetzte Planung um, die mehrjährige strategische Planung (Eckwertplanung) mit der Kapital- und Ertragsplanung verknüpft und die Planung operativer Geschäftsfeld- und Vertriebsergebnisse ermöglicht. Damit verbunden ist aber auch
die unterjährige Analyse von zum Beispiel Margen- und Volumenabweichungen, die zur Überarbeitung der Planung im Sinne eines Forecasts (Ergebnisvorschau mit Einbindung zu treffender Maßnahmen) führen.

Sie erfahren anhand praxisbezogener Ausführungen, wie die künftige Gesamtbanksteuerung technisch und fachlich zu gestalten ist, um den künftigen fachlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen flexibel Rechnung zu tragen.

Hinweis: das Seminar ergänzt sich sehr gut mit dem Seminar „Effizient und vernetzt planen, aufsichtsrechtliche Anforderungen (SREP) abdecken“.

 

Seminarinhalt

  • Planungsprozess mit Forecast und flexiblen, schnellen ad-hoc- Simulationen und Szenarioanalysen
  • Effizienz der Banksteuerung durch relevante Kennzahlen
  • Verzahnung Accounting und Meldewesen anhand von Beispielen (zum Beispiel FINREP)
  • Verzahnung Accounting und Banksteuerung anhand von Beispielen (zum Beispiel Kreditrisikovorsorge und Impairment nach IFRS 9 und HGB).

 


Referenten 

 

Dr. Frank Schlottmann

ist seit dem 1. Juli 2016 Mitglied des Vorstands der msgGillardon AG und verantwortet die Bereiche Business Consulting und Produkte. Seit 1994 war er für die Gillardon financial software GmbH tätig und gehörte dem Unternehmen auch nach der Umfirmierung zur msgGillardon AG bis 2012 an, zuletzt als Leiter Management Consulting. Nach vier Jahren als Geschäftsführer eines Banking-Beratungsunternehmens in einem weltweit vertretenen MDAX-Konzern kehrte der promovierte Wirtschaftswissenschaftler und langjährige Lehrbeauftragte des Karlsruher Instituts für Technologie zur msgGillardon AG zurück.

 

Professor Dr. Konrad Wimmer

ist promovierter Diplom-Kaufmann und bei msgGillardon mit dem Schwerpunkt strategische Themenentwicklung tätig. Er war Professor an der Hochschule Neu-Ulm und verfügt über umfangreiche Praxiserfahrung in der Banksteuerung und Kalkulation. Er ist Referent, Berater und Autor in den Themen Bankcontrolling, Finanzmathematik, wertorientierte Vertriebssteuerung und Risikomanagement. Aktuell liegt sein Fokus in der Konzipierung der Geschäftsfeldsteuerung, im Liquiditätsmanagement und der Implementierung von Liquiditätstransferpreissystemen.

 

 

Seminarinfos

Datum: 19.-20.06.2017

Ort: Würzburg

Preis: 1.280,00 Euro zzgl. MwSt.

Veranstalter: msgGillardon AG

Organisatorisches

 

 

Anmelden   Anmeldeformular zum Drucken

 

ANSPRECHPARTNERIN

 

Stefanie Altinger

Veranstaltungsmanagement

+49 (0) 7252 / 9350 - 110

veranstaltungen@msg-gillardon.de

 

SEMINARKATALOG

 

Download

 

TERMINE

 

zur Übersicht

 

 

 

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren