Erfahrungsbericht

Trainee Junior Business Consultant

 

Hallo Verena, du hast 2015 unser Traineeprogramm durchlaufen.

 

Was hast du vor deinem Einstieg bei msgGillardon gemacht?

Ich habe Lehramt für Gymnasien mit der Fächerkombination Mathematik und Wirtschaftswissenschaften studiert. Nebenbei habe ich auch schon als Werkstudentin bei msgGillardon am Standort in Passau gearbeitet.

 

Wie bist Du auf uns aufmerksam geworden? Und wie lief dein Bewerbungsprozess ab?

msgGillardon habe ich auf der Firmenkontaktmesse „Campus meets Company“ kennengelernt. Ich wurde zu einem Bewerbungsgespräch für eine Werkstudentenstelle mit meinem jetzigen Abteilungsleiter eingeladen. Das Gespräch dauerte ca. 60 Minuten, dabei wurde das Unternehmen vorgestellt und wir haben über meinen Lebenslauf sowie meine potenziellen Aufgaben gesprochen. Um einen besseren Einblick zu bekommen, wurde ich dann zu einem Probearbeitstag eingeladen. Dies hat meine Entscheidung gestärkt, dass ich bei msgGillardon arbeiten möchte.

 

Was hat dann den Ausschlag dafür gegeben, dass du dich für Professional Start bei msgGillardon entschieden hast?

Für das Traineeprogramm „Professional Start“ habe ich mich entschieden, um eine fachliche und methodische Basis für meine Arbeit im Unternehmen zu schaffen. Ich wollte das gesamte Unternehmen und viele neue Kolleginnen und Kollegen besser kennenlernen. Außerdem haben die ehemaligen Trainees davon geschwärmt und dadurch mein Interesse geweckt.

 

Wie gut fühltest du dich beim Einstieg betreut?

Sehr gut. Ich hatte einen persönlichen Mentor an meiner Seite, an den ich mich bei Fragen jederzeit wenden konnte. Doch nicht nur mein Mentor, sondern auch alle anderen Kollegen in der Abteilung und unser Abteilungsleiter standen mir bei Problemen und Unklarheiten immer mit Rat und Tat zur Seite, es gab keine „dummen Fragen“. Das alles hat dazu beigetragen, dass ich mich von Anfang an sehr gut aufgenommen und wohl gefühlt habe.

 

Was waren die groben Inhalte des Programms?

Das Programm bestand aus Seminaren zu bankfachlichen Themen, Soft-Skill-Trainings, technischen Schulungen, Methodikseminaren und einer Case-Study, bei der wir die gelernten Inhalte angewendet haben. Außerdem haben wir die drei größten Standorte sowie die Horizontal- und Vertikalmärkte von msgGillardon kennengelernt.

 

Wie ist das Verhältnis zu den anderen Trainees?

Das Verhältnis ist sehr gut. Schon während des Programms haben wir uns alle super miteinander verstanden und an den Abenden nach den Schulungen gemeinsam etwas unternommen: Sightseeing, Kochabende, Bowling oder auch einfach mal nur gemeinsam Essengehen. Auch heute - drei Monate nach Ende des Programms - stehen wir alle in regelmäßigem Kontakt, vor allem über soziale Medien oder Telefon. Auch wenn man an einem anderen Standort ist, ist es „Pflicht“, immer wenn es möglich ist, mit den Trainee-Kollegen mindestens einen Kaffee zu trinken.

 

Inwiefern hat dir das Traineeprogramm geholfen, ein persönliches Netzwerk aufzubauen?

Das Programm hat mir dabei sehr geholfen. Ich habe währenddessen nicht nur meine Traineekollegen besser kennengelernt, sondern auch viele andere Kollegen im Unternehmen. Jetzt weiß ich, an wen ich mich mit welchen Problemen oder Fragen wenden kann.

 

Wurden deine Erwartungen an das Programm erfüllt?

Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt: Ich habe sehr viele Kollegen kennengelernt, viel über den Einsatz von Methodiken bei msgGillardon erfahren, meine bankfachlichen Kenntnisse vertieft und erweitert, Softskill-Fähigkeiten ausgebaut und das Unternehmen im Ganzen kennengelernt. Besonders gut hat mir die durchweg sehr gute Organisation des Programms gefallen. Ich bekam ein breites Wissenspektrum vermittelt und konnte mir ein gutes Netzwerk aufbauen.

 

Wie ging es nach dem Programm für dich weiter? Was sind aktuell deine Aufgaben und Tätigkeiten im Alltag?

Nach dem Traineeprogramm wurde ich als fachliche Unterstützung in einem Projekt eingesetzt. Meine Aufgaben dabei sind Fachberatung, Qualitätsmanagement und Anforderungsanalyse. Außerdem führe ich intern und extern Fachschulungen durch, zum Beispiel an Sparkassenakademien.

 

Wie empfindest Du die Arbeitsatmosphäre bei msgGillardon?

Die Arbeitsatmosphäre ist ausgesprochen freundlich und familiär, alle Kollegen sind sehr nett und hilfsbereit. Das Unternehmen legt auch sehr viel Wert auf junge Mitarbeiter und hat großes Vertrauen ihnen gegenüber.

 

Wem würdest du das Programm empfehlen?

Das Programm würde ich Hochschulabsolventen mit wenig bis gar keiner Berufserfahrung empfehlen. Die künftigen Trainees sollten Interesse an bankfachlichen Themen sowie deren Realisierung in IT-Systemen haben. Außerdem sollten sie teamfähig und flexibel sein.

 

Was würdest du zukünftigen Bewerbern empfehlen?

Zukünftigen Bewerbern empfehle ich, einfach ganz authentisch und offen aufzutreten. Beim Bewerbungsgespräch sollte man ehrlich seine Stärken und Schwächen aufzeigen. Und sich auf keinen Fall verstellen und Fähigkeiten vortäuschen, über die man nicht verfügt.

Foto: Julia Goldbrunner

Julia Goldbrunner

HR Recruiting Services (HRRS)

julia.goldbrunner@msg-systems.com

 

Team Bewerbermanagement

+49 (0) 89 / 961010

recruiting@msggroup.com

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren